German Cult Berlin

Clubsatzung

Der Club German Cult Berlin (im Folgenden als Club benannt) liegt den folgenden Regeln zu Grunde:

§1 Name, Sitz
1.1 Der Club führt den Namen German Cult Berlin.
1.2 Er hat seinen Sitz in Berlin.

§2 Zweck des Clubs
2.1 German Cult Berlin unterstützt die Freundschafts- und Kulturpflege nationaler und internationale Automobilfahrer, Vereine und Clubs.
2.2 Die Umsetzung erfolgt durch das Veranstalten und Besuchen von Treffen.

§3 Clubsatzung
3.1 Sie ist für alle Mitglieder bindend.
3.2 Sie kann nur durch eine absolute Mehrheit geändert werden.
3.3 Änderungsvorschläge können dem Vorstand eingereicht werden.
3.4 Änderungen sind nach erfolgreicher Abstimmung gültig.

§4 Clublogo
4.1 Die Schriftart wird durch den Club festgelegt
4.2 Es ist verboten das Clublogo eigenmächtig zu verändern
4.3 Es darf erst nach der Probezeit (§6) getragen werden
4.4 Jedes Mitglied ist verpflichtet das Clublogo, sofern vorhanden, erkennbar zu tragen
4.5 Es ist nach dem Ausscheiden aus dem Club zu entfernen
4.6 Es ist verboten das Clublogo als Nichtmitglied zu tragen

§5 Eintritt in den Club
5.1 Der Eintritt in den Club ist jeder natürlichen Person möglich, welche ein Fahrzeug der Marke VW, Audi, Skoda oder Seat fährt und aus dem Raum Berlin/Brandenburg kommt.
5.2 Interessenten stellen sich dem Club bei einem Mitgliedertreffen vor.
5.3 Nach der Probezeit (§6) wird durch eine Wahl über den Antrag auf Mitgliedschaft abgestimmt.

§6 Probezeit
Die Probezeit dient zum gemeinsamen Kennenlernen.
6.1 Sie beginnt mit dem Unterschreiben und damit Anerkennen der Clubsatzung
6.2 Sie beträgt 3 Monate
6.3 In der Probezeit besteht kein Mitbestimmungsrecht

§7 Austritt und Ausschluss
7.1 Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.
7.2 Der Austritt ist jedem Mitglied freigestellt.
7.3 Ein Mitglied kann durch einen Mehrheitsbeschluss ausgeschlossen werden.
7.4 Der Ausschluss aus dem Club geschieht fristlos.
Wir halten uns vor Mitglieder aus den folgenden Gründen aus dem Club auszuschließen:
7.5 Unentschuldigtes Nichterscheinen auf 3 aufeinander folgenden Treffen
7.6 In einem Zeitraum von 6 Monaten an keiner Veranstaltung teilgenommen
7.7 Wenn das Verhalten in grober Weise gegen die Interessen des Clubs verstößt.
7.8 Bei wiederholtem Fehlverhalten und 2 Abmahnungen

§8 Beiträge
8.1 Der Clubbeitrag kann im Interesse und Einverständnis der Mitglieder geändert werden.
8.2 Er wird durch einen Mehrheitsbeschluss festgelegt.
8.3 Er beträgt 20€/Jahr
8.4 Er ist bis zum 31.03. an den Schatzmeister zu entrichten
8.5 Mitglieder in der Probezeit (§6) sind von der Beitragszahlung befreit
8.6 Es wird eine Strafgebühr in Höhe von 5€ erhoben, wer trotz Zusage und ohne Abmeldung nicht zu Treffen fährt.
8.7 Verwendungszweck: Club-T-Shirts, Club-Aufkleber, Vergünstigungen bei Treffen
8.8 Bei Austritt erfolgt keine Rückzahlung der gezahlten Beiträge

§9 Aufgabenverteilung
9.1 Jedes Mitglied kann sich für die Aufgabe des Vorstands, Schatzmeisters, Organisators oder Schriftführers zur Wahl stellen
9.2 Für die Wahl zum Vorstand wird eine einjährige aktive Mitgliedszeit vorausgesetzt.
9.3 Die Mitglieder werden auf die Ämter durch eine absolute Mehrheit gewählt
9.4 Der Vorstand bestimmt die Ausrichtung des Clubs, unterliegt dabei jedoch dem Abstimmungsrecht. Er hat das Ausschluss- und Abmahnungsrecht.
9.5 Der Schatzmeister verwaltet die Clubkasse und führt Buch über Ausgaben und Einnahmen. Er legt am Ende eines Jahres dem Club eine Bilanz vor.
9.6 Der Schriftführer protokolliert die Clubtreffen und stellt diese online zur Verfügung.
9.7 Der Organisator plant interne Clubtreffen von der endgültigen Terminfindung über die Reservierung bis zum Informieren der Clubmitglieder.

§10 Treffen
10.1 Jedes Mitglied sollte versuchen bei jedem Treffen anwesend zu sein
10.2 Jedes Mitglied ist verpflichtet den Club positiv zu repräsentieren
10.3 Die An-/Abfahrt soll möglichst in Kolonne erfolgen
10.4 Die StVO ist einzuhalten!
10.5 Der Verantwortliche mit Orts- bzw. Streckenkenntnisse fährt vor.
10.6 Das Tempo wird durch das langsamste Fahrzeug bestimmt, jedoch unter Einhaltung der StVO.
10.7 Der Club entscheidet über die Aufgabenverteilung bei Treffen und Aktivitäten.
10.8 Die vorgeschriebenen Sicherheitsanweisungen des jeweiligen Veranstalters sind zu befolgen.
10.9 Jedes Mitglied wird zwei Wochen vorher auf anstehende Treffen durch den Organisator hingewiesen.
10.10 Die Treffen sind innerhalb von zwei Tagen, nach Bekanntgabe durch den Organisator, zu-/abzusagen.

§11 Abmahnungen
Folgende Gründe werden durch den Vorstand mit einer Abmahnung geahndet:
11.1 Verstöße gegen die Clubordnung
11.2 Nicht akzeptables Verhalten und Imageschädigung des Clubs
11.3 Verzug der Beitragszahlung
11.4 Nicht Zu-/Absagen von Treffen
11.5 Nach 6 Monaten ohne erneute Abmahnungen verfällt eine Abmahnung

§12 Allgemeines
12.1 Abmeldungen und Ausreden sind dem jeweiligen für das Treffen Verantwortlichen zu unterbreiten.
12.2 Privater Streit und Meinungsverschiedenheiten sind möglichst vom Clubleben fernzuhalten.
12.3 Interne Streitigkeiten werden untereinander versucht friedlich zu lösen oder Unterzuhilfenahme des Vorstandes als Vermittlungspartner.